AQUARENA in der travel one 2/2018

  1. Travel One

Travel One Ausgabe 2 2018


Ob Jung oder Alt – im Urlaub wird mit Begeisterung gerutscht. Kaum ein Freizeitbad, Hotelresort oder Kreuzfahrtschiff verzichtet daher auf die bunten Röhren. 

Rainer Braun spielt jedes Mal das Versuchskaninchen. „Das ist wie im Mittelalter“, sagt er und lacht. „Damals wurde der Baumeister als Erster auf seine Brücke geschickt.“ Und so probiert auch Braun alle von ihm erdachten Konstruktionen aus, bevor andere sie testen. Aber nicht weil er muss, sondern weil er Spaß daran hat. 

Der Ingenieur baut Rutschen. Das heißt: Wasserrutschen in jeder erdenklichen Variante. Mit engen Kurven und breiten Geraden. Mit Licht- und Soundeffekten. Mit Trichter, Loopings und Falltürklappen. Viele der bunten Röhren, die sich in europäischen Schwimmbädern, Freizeitparks und Hotelresorts befinden, hat Braun mit seiner Firma geplant. Und auch etliche Rutschen von Kreuzfahrtschiffen stammen aus der Ideen-Werkstatt von Aquarena. Das mittelständische Unternehmen, das in Jettingen, einer 8.000-Seelen-Gemeinde unweit von Stuttgart, zu Hause ist, gehört zu den fünf Rutschenkonstrukteuren Europas. Es fertigt die Bauelemente zwar nicht selbst, kümmert sich aber um die komplette Abwicklung. Auf der Kundenliste stehen Pierre & Vacances Center Parcs, Robinson, Europa-Park Rust und Norwegian Cruise Line…..

Hier finden Sie den vollständigen Artikel als PDF